nach oben
17.03.2018

Jugend soll stärker einbezogen werden

Karlsbad-Ittersbach. Mit klaren Aufgabengliederungen in der Verwaltung ist der Musikverein „Edelweiß“ Ittersbach für die Zukunft gut aufgestellt.

Bewährt hat sich, wie die Jahreshauptversammlung erneut zeigte, das Trio an der Spitze, das sich die Aufgaben Verwaltung, Veranstaltungen und musikalischer Bereich teilt. Laut dem Verwaltungsvorsitzenden Uwe Becker hat man 2017 bei einem Klausurwochenende anhand der statistisch belegten Entwicklungen alle Aufgabenfelder, einschließlich der Effektivität der regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltungen, unter die Lupe genommen. Dies auch mit dem Ziel, die Mittel für den musikalischen Bereich und die kostenintensive Jugendausbildung auch in Zukunft zu sichern. Zufrieden zeigte sich die Vorsitzende im Bereich Veranstaltungen, Petra Rogalla. Das Jahreskonzert in der Wasenhalle, verbunden mit einem Auftritt der Jugendkappelle, fand eine gute Resonanz.

Insgesamt 28 Auftritte hatte das Blasorchester, seit 14 Jahren unter erfolgreicher Leitung von Alfred Hann, im zurückliegenden Jahr zu absolvieren. Erneut konnte ein Musiker der Jugendkapelle in das Orchester, das damit 33 Musiker zählt, integriert werden. Dass im Aktiven-Orchester zahlreiche jüngere Akteure musizieren, ist ein Verdienst von Jugendleiterin Karin Becker, die nach 18 Jahren für dieses Amt nicht mehr zu Verfügung stand. Das Jugendorchester unter Leitung von Isabell Liebich zählt derzeit zehn Nachwuchstalente. „In zwei Schritten wollen wir die Nachwuchsgewinnung intensivieren“, so Karin Becker. Als erster Schritt ist die Wiederaufnahme der musikalischen Früherziehung mit der Blockflöte für Kinder ab fünf Jahren im Gange und als zweiter Schritt soll nach etwa zwei Jahren die Ausbildung am Instrument folgen mit dem Ziel der Aufnahme ins Jugendorchester. Mit einem Flyer wird dafür bei den Eltern geworben. Unbefriedigend verlief die Kooperation „Schule und Verein“. Die Bemühungen des Aufbaus einer Bläserklasse in der Grundschule sind nach der Auflösung der Flöten-AG gescheitert. Von einer gesunden Kassenlage konnte Schatzmeisterin Alexandra Steiner berichten. Den Vorstand bilden nach den Wahlen: Uwe Becker (Verwaltung), Petra Rogalla (Veranstaltungen), Olaf Rittmann (Bereich Musik), Alexandra Steiner (Schatzmeisterin), Katja Keil (Schriftführerin), Jürgen Maier (neuer Jugendleiter) und Dominik Heinkel, (Vermögensverwalter).