nach oben
Beim Kinderfasching in der Gemmingenhalle wird ein buntes Programm geboten. Foto: Lachenmaier
01.02.2016

Junge Narren erfreuen sich am Gardetanz in Tiefenbronn

Einen zünftigen Kinderfasching feierte der Tiefenbronner Schmellenhopfer-Nachwuchs in der Gemmingenhalle. Höchstpersönlich kümmerte sich Prinz Philipp I. um das Wohl seines närrischen Nachwuchses.

Bildergalerie: Kinderfasching und Bürgertreff der Karnevalsgesellchafft Spaßvögel Singen.

So verwandelte sich die Halle in ein Tollhaus mit spielerischer Betätigung für jedermann. Eine Rakete jagte die andere, und es wurde laut gestampft, geklatscht und gejubelt. TCV-Tante Tini ließ sich immer neue Spiele einfallen, um die Narrenschaar zum Mitmachen zu animieren. So griff das Zwergenvolk aktiv ins Geschehen ein. Ob nun beim Mohrenkopf-Wettessen oder beim Mumifizieren mit Papierrollen, jeder Teilnehmer erhielt einen Preis.

Ansagerin Linda Schroth konnte als ersten Programmpunkt den Kinderball mit lustigen Barbies ankündigen. Weiter ging es mit den grün-weißen Spatzen, die bei einem zünftigen Gardetanz zu gefallen wussten. Viel Beifall erntete auch der Prinzennachwuchs bei seinem gelungenen Beitrag sowie Tanzmariechen Juliane Conle, die eine weitere Kostprobe ihres Könnens ablieferte. Endlose Polonaise-Schlangen angeführt von Prinz Philipp I. schlängelten sich durch die Halle. Traditionsgemäß wurden wiederum die schönsten und originellsten Kostüme prämiert. Für das leibliche Wohl der großen und kleinen Gäste sorgte der Männerchor Tiefenbronn. Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.