nach oben
Nur durch Zufall wurde in Calw-Hirsau eine Cannabisplantage entdeckt. Ein Junge hatte gezündelt. Die Feuerwehr hatte beim Löschen die abgetrennten Räume entdeckt.
Nur durch Zufall wurde in Calw-Hirsau eine Cannabisplantage entdeckt. Ein Junge hatte gezündelt. Die Feuerwehr hatte beim Löschen die abgetrennten Räume entdeckt. © Symbolbild: dpa
03.12.2012

Junge zündelt: Bei Löscharbeiten Cannabisplantage entdeckt

Calw-Hirsau. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt mitteilen, wurde bei einem Brand in einem Wohnhaus an der Hohen Klinge in Calw-Hirsau eine Cannabisplantage entdeckt. Ein kleiner Junge hatte gezündelt und damit die Ermittler auf die Spur der verborgenen Zuchtanlage gebracht.

Am Donnerstagmorgen gegen 6.15 Uhr mussten die Feuerwehren Calw und Hirsau in die Hohe Klinge ausrücken. Ein neunjähriger Junge hatte unter seinem Etagenbett mit einer Kerze „gezündelt“. Dabei gerieten eine Decke und eine Matratze in Brand. Das Zimmer wurde durch das Feuer ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen, so dass ein Sachschaden von rund 5.000 Euro entstand.

Während der Löscharbeiten entdeckten die eingesetzten Kräfte in der Wohnung zwei abgetrennte Räume, in denen 29 erntereife Cannabispflanzen, vier Blumenkästen mit kleineren Pflanzen und 20 Setzlingen unterbracht waren. Die Räume waren professionell zur Pflanzenaufzucht mit Lampen, Zeitschaltuhren, Bewässerungsschläuchen und Thermometer ausgestattet. Insgesamt konnten drei Kilogramm Pflanzenmaterial sichergestellt werden. Die Wohnungsinhaber werden nun wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt. pol

Leserkommentare (0)