nach oben
Ein Anbau für einen modernen, den Anforderungen entsprechenden Küchenbereich und Brandschutzmaßnahmen an der Turn- und Festhalle Ersingen steht an vorderster Stelle der Investitionen im Kämpfelbacher Haushalt. Foto: Schott
Ein Anbau für einen modernen, den Anforderungen entsprechenden Küchenbereich und Brandschutzmaßnahmen an der Turn- und Festhalle Ersingen steht an vorderster Stelle der Investitionen im Kämpfelbacher Haushalt. Foto: Schott
07.05.2019

Kämpfelbach investiert eine Menge - Über eine Million für Turn- und Festhalle

Kämpfelbach. Der Haushaltplan 2019 ist vom Kämpfelbacher Gemeinderat beschlossen worden. Drei Fraktionen loben, dass viel angepackt wird, Grüne stimmen dagegen. Ein Anbau für einen modernen, den Anforderungen entsprechenden Küchenbereich und Brandschutzmaßnahmen an der Turn- und Festhalle Ersingen steht an vorderster Stelle der Investitionen im Kämpfelbacher Haushalt.

Der Gemeinderat Kämpfelbach verabschiedete den Gemeindehaushalt 2019 mit zwei Gegenstimmen. Bürgermeister Udo Kleiner hatte den Haushaltsplanentwurf Ende März vorgestellt. Mit den Erläuterungen von Verbandskämmerer Kevin Jost wurde er Anfang April ausführlich beraten. Im Gesamtergebnishaushalt stehen den ordentlichen Erträgen in Höhe von 13,2 Millionen Euro ordentliche Aufwendungen in Höhe von 12,98 Millionen Euro gegenüber. In den Aufwendungen sind die zu erwirtschaftenden Abschreibungen in Höhe von rund 1,08 Millionen enthalten, so dass das Gesamtergebnis positiv mit 225.000 Euro abschließen soll.

Im Gesamtfinanzhaushalt ist ein Zahlungsmittelüberschuss in Höhe von 960.000 Euro (ehemals Zuführungsrate vom Verwaltungshaushalt) eingeplant, der ebenso wie die weiteren liquiden Mittel (ehemals Rücklagenentnahme) in Höhe von 1,33 Millionen Euro mit zur Finanzierung der investiven Maßnahmen in Höhe von 2,59 Millionen Euro verwendet wird. Dabei stehen die Turn- und Festhallensanierung in Ersingen mit 1,23 Millionen Euro, der Umbau des Rathauses Bilfingen mit 400.000 Euro in diesem Jahr und weiteren 1,13 Millionen Euro im Jahr 2020 im Vordergrund.