nach oben
Alternative Rock bietet „Reissverschluzz“ mit (von links): Nicolai Burkhardt, Patrick Haag, Marcel Kolem und Julian Reiling. Foto: privat
Alternative Rock bietet „Reissverschluzz“ mit (von links): Nicolai Burkhardt, Patrick Haag, Marcel Kolem und Julian Reiling. Foto: privat
30.07.2018

Kämpfelbacher Band „Reissverschluzz“ veranstaltet eigenes Festival

Kämpfelbach. Echte Newcomer-Bands sind rar geworden. Auch in der lokalen Szene. Studio-Produktionen von DJs und Singer-Songwritern bestimmen weite Teile des Musikgeschehens.

Gerhard Baral, einer der beiden langjährigen Ausrichter des „Music Contest Nordschwarzwald“, bringt diesen Trend im Gespräch mit der PZ so auf den Punkt: „Vielen Bands fehlt heute die Zeit für Eigenkompositionen und bei der Zahl der Schülerbands schlägt die Ganztagesschule durch.“

Gerade dieses geschilderte Begleitszenarium macht die junge Band „Reissverschluzz“ umso bemerkenswerter – und ihr mit viel Eigenleben gefülltes Faible für die melodische Musik der 80er-Jahre.

Was die junge Formation in den kommenden Monaten plant, ist schlicht ein Mammutprogramm: Die Single „Dolly“ mit drei Liedern soll am 3. August erscheinen. Das Album „Horror Story of Love“ mit 13 Liedern folgt dann voraussichtlich im Herbst. Anfang 2019 soll’s auf Deutschland-Tour gehen. Am 4. August richten die vier Jungs erstmals in der Kulturhalle in Remchingen das „Safty Bar-Festival“ aus, mit sieben stilistisch unterschiedlichen Bands.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.