nach oben
Karl Röckinger bleibt einziger Kandidat bei der Landratswahl.
Karl Röckinger bleibt einziger Kandidat bei der Landratswahl © Ketterl
21.03.2011

Karl Röckinger bleibt einziger Kandidat bei der Landratswahl

ENZKREIS. Der alte Landrat des Enzkreises wird auch der neue sein. Wenn der Kreistag am 16. Mai wählt, ist der amtierende Kreischef Karl Röckinger der einzige Kandidat. Zwar hatten auch der Kaufmann Rüdiger Widmann aus Waiblingen sowie der Kraftfahrzeugschlosser Helmut Schiller aus Wimsheim ihren Hut in den Ring geworfen.

Doch der Kreistagsausschuss für die Wahl entschied am Montag, dass Widmann und Schiller nicht geeignet wären, das Landratsamt zu leiten. Die baden-württembergische Landkreisordnung schreibe vor, zu prüfen, ob Bewerber die Befähigung hätten, den Kreis zu führen. Das Innenministerium muss nun die Entscheidung des Ausschusses bestätigen.

Leserkommentare (0)