nach oben
12.01.2016

Karnevalsgesellschaft „Fledermaus“: Närrischer Nachwuchs auf der Bühne

Jetzt steht dem freudigen Feiern der „Fünften Jahreszeit“ durch alle Altersklassen endgültig nichts mehr im Wege: Auch die allerjüngsten Fasneter haben mit der großen Kinderprunksitzung der Karnevalsgesellschaft „Fledermaus“ nun die närrische Saison eröffnet. Bis zum letzten Platz war die Ersinger Festhalle besetzt. „Fledermaus“-Vizepräsident Dominik Kern, sekundiert von jüngeren Honoratioren der Karnevalsgesellschaft, führte durch das gut zweistündige Programm.

Am Anfang stand das der Form nach Wichtigste: die Krönung der närrischen Majestäten der Kinder in dieser Kampagne. Das spannende Geheimnis ist nun gelüftet: Seine Tollität Prinz Luis II. (Luis Hofmann) und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Sarina (Sarina Besel) stehen als Kinderprinzenpaar an der Spitze der jungen Fasneter. Prinz und Prinzessin, zehn und neun Jahre alt, besuchen beide die vierte Klasse der Ersinger Kirchberggrundschule. Schlag auf Schlag folgte das Unterhaltungsprogramm mit vielen Höhepunkten. Die Mädchen des Turnvereins Ersingen zeigten als waschechte Französinnen einen beeindruckenden Schautanz unter dem Motto „Taxi nach Paris“. Die Gruppe „Club 3a“ bot heitere Sketche aus dem Alltag der Kirchbergschule, die „Comedymasters Lalelu“ blickten jenseits des Horizonts auf die erwachsene „Berufswelt“. Newcomer Ömer Dadak glänzte mit seiner Bühnenpremiere „Shake it off“ und dürfte künftig noch öfter bei der „Fledermaus“ zu sehen sein, so Prunksitzungsleiter Dominik Kern.

Viel Potenzial für eine große Bühnenzukunft versprechen auch die „Funkis“, die beiden noch ganz jungen Nachwuchs-Funkenmariechen Annika Steinbrecher und Elena Winteroll. Sie zeigten geradezu akrobatische Tanzkunst. Eine flotte Sohle aufs Parkett legten Emilia Anselment und Michelle Burow mit ihrem Hip-Hop. Eine originelle Variation des 80er-Jahre-Klassikers „Bruttosozialprodukt“ präsentierten die Hortkinder. Die Kinder der Tagesstätte Sankt Michael und ihre Erzieherinnen glänzten mit ihrem „Piratentanz“ im Gefolge von „Captain Billy“. Zu klassischen Ersinger Fasnet-Hits tanzten die Minigarde und die Kleine Prinzengarde.

Den obligatorischen Auftritt der sechs Ersinger Traditionsfiguren übernahmen die Kinder von Sankt Michael. Den „Schneemann“ verkörpert Jona Weixler, die „Hexe“ Thea Zettelmayer“, „Hänsel“ wird in diesem Jahr von Daniel Guarneri dargestellt, „Gretel“ von Hannah Krumm, Olivia Reiling gibt das „Schneeglöckchen“ und Jayden Buza die „Fledermaus“. Für die Musik sorgte Martin Neumann. Das Bühnenprogramm verantworteten Andre Brenk, Chris Hunter, Dominik Kern, Kerstin Zettelmayer und Nicole Reich.