nach oben
Den Schlaglöchern auf einigen Straßen im Enzkreis soll es nun an den Kragen gehen.
Den Schlaglöchern auf einigen Straßen im Enzkreis soll es nun an den Kragen gehen. © PZ-Archiv
25.05.2011

Kein Geld für die Sanierung der kaputten Landesstraßen

ENZKREIS/KELTERN Löcher gibt es auf zahlreichen Landesstraßen in der Region, Löcher gibt es aber auch in der Haushaltskasse des Landes. Die alte Landesregierung hatte zu wenig Geld, um ihre maroden Straßen zu sanieren, und auch der neuen grün-roten Regierungskoalition fällt es nicht leicht, genügend Geld für den Straßenbau aufzutreiben.

Kaum verwunderlich also, dass das Regierungpräsidium (RP) in Karlsruhe „derzeit keine Möglichkeit sieht, die Fahrbahnbeläge der Ortsdurchfahrt im Kelterner Ortsteil Niebelsbach und die Landesstraße zwischen Dietlingen, Ellmendingen und Auerbach kurzfristig zu erneuern“, teilte das RP jetzt der Gemeinde sowie dem FDP-Landtagsfraktionschef Hans-Ulrich Rülke mit.

Die rund 1,5 Kilometer lange Niebelsbacher Ortsdurchfahrt weist Schäden an vielen Stellen auf. Das Regierungspräsidium habe deshalb die Reparatur der Strecke „in die Prioritätenliste für das Erhaltungsprogramm von Landesstraßen“ aufgenommen. rst

Leserkommentare (0)