nach oben
Symbolbild. dpa
Symbolbild. dpa
08.01.2017

Keine Antwort vom Windkraft-Planer an Schömberger Anfrage

Schömberg. Das Thema Windpark auf der Langenbrander Höhe ist in Schömberg ein Dauerthema. Damit wieder Bewegung in die Sache kommt, muss noch einiges klargestellt werden. Laut Bürgermeister Matthias Leyn hat sich die BayWa als Projektierer (Planer der Anlage) auf ein Schreiben der Gemeinde Schömberg noch nicht gemeldet. In diesem Brief will die Kommune vor einem Vertragsabschluss unter anderem wissen, wie die BayWa mit dem bestehenden Windrad auf der Langenbrander Höhe umgeht.

Die vom Rat geforderte Rechtsprüfung ist bislang nicht abgeschlossen. Auch die von der Mehrheit des Gemeinderates geforderte Rechtsprüfung des entsprechenden Flächennutzungsplanes ist noch nicht abgeschlossen. Das Gremium hatte gefordert, dass der Plan wasserdicht sein muss. Vertreter der Bürgerinitiative (BI) Pro Windkraft werfen deshalb dem Bürgermeister sowie dem Gemeinderat Verzögerungstaktik vor. Die BI legte deshalb bei der Kommunalaufsicht des Landratsamtes Calw Beschwerde ein. Damit protestiere die BI dagegen, dass der Bürgerentscheid nach rund zwei Jahren nicht einmal ansatzweise von der Gemeinde umgesetzt worden sei, sagte Christina Keppler von der BI in der jüngsten Ratssitzung. „Bislang steht das Nicht-Wollen im Vordergrund“, klagte Keppler.

Die Kommunalaufsicht des Landratsamtes bat daraufhin um eine Stellungnahme der Gemeinde. Schömbergs Bürgermeister geht davon aus, dass diese Mitteilung Mitte Januar abgegeben werde.

Leserkommentare (0)