nach oben
08.01.2016

Keine Flüchtlinge in Ittersbacher „Pfinzquellen“

Karlsbad-Ittersbach. Im Bereich des geplanten Naturschutzgebiets „Pfinzquellen“ auf Gemarkung Ittersbach ist keine Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber geplant.

„Und zwar unabhängig davon, ob dort ein Naturschutzgebiet ausgewiesen wird oder nicht“, stellt Landrat Dr. Christoph Schnaudigel klar. Das Landratsamt untersucht auf Vorschlag der Gemeinde Karlsbad andere Standorte in allen anderen vier Ortsteilen auf ihre Geeignetheit zur Errichtung von Gemeinschaftsunterkünften. Im Landkreis Karlsruhe sind in 35 Gemeinschaftsunterkünften 4100 Personen untergebracht.