AdobeStock_330574985
Keine Neuinfektionen: In Pforzheim ist die 7-Tage-Inzidenz stark gesunken. 

Keine neuen Corona-Fälle: Inzidenz in Pforzheim sinkt deutlich unter 35

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Erfreuliche Nachrichten aus der Goldstadt: Das Landesgesundheitsamt (LGA) hat am Mittwoch keine neuen Corona-Fälle aus Pforzheim gemeldet, die Inzidenz liegt bei 28,6 (Stand: 16. Juni, 16 Uhr). Nachdem erst am Mittwoch weitere Lockerungen in Kraft getreten waren, weil der Wert der Stadt an 14 Tagen unter 100 lag, können die Pforzheimer nun hoffen, dass die Inzidenz auch in den kommenden Tagen niedrig bleibt. Denn nach fünf Tagen in Folge unter 35 könnte auch in Pforzheim etwa die Testpflicht in der Außengastronomie aufgehoben werden.

Die Goldstadt hat damit von Dienstag auf Mittwoch einen beachtlichen Sprung bei den Inzidenzen geschafft: Noch am Vortag hatte das LGA einen Wert von 42,1 gemeldet.

Auch im Enzkreis, der eine Neuinfektion verzeichnet, und im Kreis Calw, in dem es zwei neue Fälle gibt, sind die Inzidenzen weiter gesunken auf jetzt 16,0 und 15,1 (Stand: 16. Juni, 16 Uhr). In beiden Kreisen gelten die Lockerungen für Inzidenzwerte unter 35 bereits.

Impfkarten in der Fußgängerzone

Wie die Stadt Pforzheim am Mittwoch bekannt gegeben hat, werden ab Freitag Impfkarten für Astrazeneca-Impfungen in der Fußgängerzone abgegeben. Denn die Stadt hat vom Land Baden-Württemberg 10.000 zusätzliche Impfdosen bekommen. Damit die nun auch wirklich nur an die Pforzheimer Bürger gehen, werden sie gegen Nachweis des Wohnorts verteilt.

siegen, north rhine westphalia/germany - 07 01 2021: a astrazeneca covid-19 coronavirus vaccination logo concept
Pforzheim

10.000 Dosen AstraZeneca zu vergeben: Pforzheim verteilt Impfkarten in der Fußgängerzone