AdobeStock_330534151
Das Gesundheitsamt des Enzkreises meldet am Mittwoch insgesamt sieben neue Fälle in der Region. 

Keine neuen Corona-Fälle in Pforzheim und im Enzkreis - Zahl der Genesenen steigt weiter an

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw/Karlsruhe. Die von vielen befürchtete zweite Corona-Welle hat Deutschland nach Einschätzung des Ärzteverbandes Marburger Bund bereits erfasst. «Wir befinden uns ja schon in einer zweiten, flachen Anstiegswelle», sagte die Verbandsvorsitzende Susanne Johna am Dienstag. Sie sei aber nicht vergleichbar mit den Zahlen von März und April. In der PZ-Region merkt man dies jedoch an Fallzahlen von Dienstag noch nicht. Null Neuinfektionen in Pforzheim und im Enzkreis, keine neuen Corona-Fälle im Stadt- und Landkreis Karlsruhe und lediglich ein neuer Fall im Kreis Calw.

Im Gegenteil: Am Montag waren es in Pforzheim 503 positiv getestete Personen, jetzt sind es nur noch 502. Der Grund liegt in der Berichtigung des Wohnortes einer infizierten Person. Zum Verständnis: Als Corona-Fall taucht man in der Statistik nur in dem Wohnort auf, in dem man gemeldet ist. Im Enzkreis werden jetzt 694 Corona-Fälle gelistet, im Stadt- und Landkreis Karlsruhe bleibt es bei 1614 offiziell bestätigten Infizierten. Lediglich der Kreis Calw verhindert die makellose Statistik, hier gab es am Dienstag eine Neuinfektion zu vermelden.

Weiter angestiegen sind dagegen die Zahlen der genesenen Personen. In Pforzheim sind es nun 478 Genese (+1), im Enzkreis sind es gar fünf neue Genesene mehr (insgesamt 656). Im Raum Karlsruhe sind jetzt 1475 Personen genesen (+1), in Calw bleibt es bei 764. Da sich bei den Corona-Todesfällen in Pforzheim (8), im Enzkreis (22), im Stadt- und Landkreis Karlsruhe (95) und im Kreis Calw (31) nichts geändert hat, verbleiben nun in Pforzheim und im Enzkreis je 16 Corona-Fälle, im Raum Karlsruhe 44 und in Calw sechs.

7 Tage 04.08

7-Tage-Inzidenz in Pforzheim und im Enzkreis im grünen Bereich

Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz in Pforzheim liegt am Dienstag bei 5 Punkten und im Enzkreis bei 6 Punkten. Der Schwellenwert für Pforzheim liegt bei 63, für den Enzkreis bei 99. Also alles im grünen Bereich. Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen es innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohnern gab. Aber: Hier liegen sowohl Pforzheim als auch der Enzkreis weiterhin unter dem gefährlichen Schwellenwert von 50 Neu-Infektionen pro 100.000 Einwohnern. Wird der überschritten, können zunächst lokale Gegenmaßnahmen ergriffen und Schutzmaßnahmen gezielt verschärft werden. Die 7-Tage-Inzidenz liegt für Baden-Württemberg aktuell im Durchschnitt bei 3,6.  

KA-Lagekarte_Corona_20200804_0000

59 neue Corona-Fälle in Baden-Württemberg

Am Dienstag wurden dem baden-württembergischen Gesundheitsministerium vom Landesgesundheitsamt (LGA) Baden-Württemberg insgesamt weitere 59 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt die Zahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 37.522 an. Die Gesundheitsämter in Reutlingen und Ludwigsburg berichten über Folgefälle innerhalb mehrerer kleinerer Häufungen im familiären Umfeld.

Von den offiziell bestätigen Corona-Fällen sind ungefähr 34.654 Personen bereits wieder von der Covid-19-Erkrankung genesen. Derzeit sind geschätzt noch 1.021 Menschen im Land mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert. Dem Landesgesundheitsamt wurden am Dienstag keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Demnach beträgt die Zahl der Todesfälle insgesamt 1.847.

Die Reproduktionszahl beziehungsweise der 7-Tages R-Wert wird vom Robert Koch-Institut für Baden-Württemberg mit R 0,68 angegeben. Sie ist die Anzahl der Personen, die im Durchschnitt von einer infizierten Person angesteckt werden.

Thomas Kurtz

Thomas Kurtz

Zur Autorenseite