nach oben
Unterhalb von der Speiterling-Halle soll das neue, zentrale Feuerwehrhaus für Dietlingen und Ellmendingen entstehen. Im Haushalt für 2017 sind 300 000 Euro vorgesehen für Grunderwerb und Auswahl des Planers. Foto: Marx, Archiv
Unterhalb von der Speiterling-Halle soll das neue, zentrale Feuerwehrhaus für Dietlingen und Ellmendingen entstehen. Im Haushalt für 2017 sind 300 000 Euro vorgesehen für Grunderwerb und Auswahl des Planers. Foto: Marx, Archiv
24.11.2016

Keltern auf dem Weg zum neuen Feuerwehrgebäude

Keltern. Der Haushaltsentwurf für 2017 ist am Dienstagabend im Kelterner Gemeinderat eingebracht worden. Wie üblich in der schuldenfreien Weinbaugemeinde handelt es sich um ein grundsolides Werk. Kredite werden nicht benötigt. Allerdings werden aus der Rücklage 3,2 Millionen Euro entnommen. Dies freilich, um Investitionen in ein umfangreiches Infrastrukturprogramm zu tätigen.

Der letzte kamerale Haushalt vor der Einführung der Doppik ab dem 2018er-Etat hat einen Gesamtumfang von 24,7 Millionen Euro, wobei 19,7 Millionen Euro auf den Verwaltungs- und fünf Millionen Euro auf den Vermögenshaushalt entfallen. Dass gut gewirtschaftet wird, zeigt sich auch daran, dass eine Zuführung an den Vermögenshaushalt in Höhe von rund einer Million Euro möglich ist.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.