nach oben
13.02.2015

Keltern-Niebelsbach: Zahlreiche Diebstähle offenbar geklärt

Zwei junge Männer werden von der Polizei Neuenbürg für eine ganze Reihe von Diebstählen in Keltern verantwortlich gemacht. Die beiden 17 und 19-Jährigen wurden in Niebelsbach auf frischer Tat festgenommen und sollen für sieben seit Mitte Dezember verübte Wohnungsdiebstähle verantwortlich sein. Des Weiteren werden den beiden weitgehend geständigen jungen Männern zwei Einbrüche in einer Schule, acht Diebstähle aus Fahrzeugen sowie vier Verwertungstaten mit gestohlenen Kreditkarten zur Last gelegt.

Einer Streife des Polizeireviers war in der Nacht zum 24. Januar gegen 0.20 Uhr in der Neuenbürger Straße in Niebelsbach eine Person aufgefallen, die beim Erkennen des Streifenwagens in einem Anwesen verschwand. Bei genauerem Nachsehen stellten die Beamten in der dortigen Garage versteckt die zwei jungen Männer fest. Einer führte Handschuhe, eine Sturmhaube, ein Taschenmesser und eine Taschenlampe bei sich. Darüber hinaus war die Hauseingangstür nur angelehnt und im Innern waren diverse Schränke und Schubladen durchsucht. Es stellte sich heraus, dass die Täter den Haus- und Autoschlüssel auf dem Anwesen fanden und so ins Wohnhaus gelangten. Hier erbeuteten die Diebe einen Ledergeldbeutel mit einem geringen Bargeldbetrag. Die beim Kriminalkommissariat Pforzheim angesiedelte Ermittlungsgruppe Einbruch konnte in Zusammenarbeit mit dem örtlich zuständigen Polizeiposten Remchingen in der Folge weitere Tatzusammenhänge verifizieren.

Außerdem wurden durch Wohnungsdurchsuchungen ein gestohlenes Smartphone und ein gestohlenes Navigationsgerät gefunden. Derzeit dauern die Ermittlungen zu möglichen weiteren verübten Eigentumsdelikten noch an.