nach oben
Die Menschen an der Ortsdurchfahrt in Dietlingen sind Lärm gewöhnt.
Die Menschen an der Ortsdurchfahrt in Dietlingen sind Lärm gewöhnt. © PZ-Archiv
14.07.2011

Kelterns Bürgermeister sieht Chancen für Lärmaktionsplan

KELTERN. Weil die vielbefahrene Landesstraße L562 durch die Ortsteile Dietlingen und Ellmendingen führt, ist Keltern ins Lärmkartierungsprogramm des Landes aufgenommen worden. Damit eröffnet sich für die Gemeinde die Chance, zu einem späteren Zeitpunkt einen zielgerichteten Lärmaktionsplan aufzustellen. Bürgermeister Ulrich Pfeifer sagte, die Kommune sei es den Anwohnern an der L 562 schuldig, sich konsequent für den Lärmschutz einzusetzen.

Pfeifer meinte allerdings auch, dass damit Kosten für die Gemeinde verbunden seien, die kritisch hinterfragt werden könnten. Das gelte nicht nur für die Kosten des Lärmaktionsplans. Unklar bleibe auch, wer bei einer Umsetzung eines solchen Forderungskatalogs die Maßnahmen finanzieren werde. mar