nach oben
Das Symbolbild zeigt ein Ehepaar vor einem nicht funktionierenden Telefon.
Der Kommunikations-Notstand in Kieselbronn neigt sich offensichtlich dem Ende zu © dpa
14.12.2010

Kieselbronn wieder mit dem Rest der Welt vernetzt?

KIESELBRONN. Der Kommunikations-Notstand in Kieselbronn neigt sich offensichtlich dem Ende zu. Seit Mittwoch vergangener Woche und bis Montag waren etwa die Hälfte aller Telefon-, Fax- und Internetverbindungen in der Gemeinde wegen eines Kabelschadens gestört. Doch seit Dienstag ist die Gemeindeverwaltung wieder medial mit der Außenwelt verbunden.

„Allerdings nur sporadisch. Die Leitungen brechen immer wieder zusammen. Zumindest über zwei unserer vier Leitungen sind wir die meiste Zeit erreichbar“, sagte eine Rathaus-Mitarbeiterin der PZ.

Leserkommentare (0)