nach oben
Eine große Zahl von Kieselbronner Bürgern wird von Bürgermeister Heiko Faber (Dritter von links) beim Neujahrsempfang in der Festhalle für besondere Anstrengungen ausgezeichnet. Foto: Martin Schott
Eine große Zahl von Kieselbronner Bürgern wird von Bürgermeister Heiko Faber (Dritter von links) beim Neujahrsempfang in der Festhalle für besondere Anstrengungen ausgezeichnet. Foto: Martin Schott
07.01.2016

Kieselbronner Bürger bei Neujahrsempfang ausgezeichnet

Der Neujahrsempfang der Gemeinde Kieselbronn ist traditionell der Ort, um besondere Leistungen auf sportlichem, sozialem oder kulturellem Gebiet zu würdigen. „Auch das zurückliegende Jahr 2015 war wieder ein sehr erfolgreiches für Sportler aus Kieselbronn“, wie Bürgermeister Heiko Faber in seiner Laudatio aufzeigte.

Zahlreiche Titel errangen die Ringtennissportler des Turnvereins Kieselbronn bei den deutschen Meisterschaften im September 2015 in Recklinghausen. Trainer Rainer Hufnagel wurde deutscher Meister im Einzel der „Männer 50“ und gemeinsam mit Martin Stalp auch deutscher Meister im „Männerdoppel 40“. Im Einzel der Frauen erreichte Carina Mezger den deutschen Vizemeistertitel, zudem mit Ulrike Schmied den zweiten Platz im „Frauendoppel 30“. Vizemeister der Jugend wurden Kilian Reichel, Daniel Kiefer und Maurice Binder. Dritte Plätze bei den Erwachsenen belegten Julia Wagner und Timo Hufnagel, die beiden Jugendtrainer, sowie Carina Mezger und Achim Schmied.

Der RRMSV Kieselbronn konnte nahtlos an seine Erfolgsserie der Vorjahre anknüpfen. Erste Plätze bei den Landesmeisterschaften in Wilhelmsfeld und den Bundesmeisterschaften in Bad Friedrichshall erreichten Nadine Leicht, Melanie Bastian, Jule Kuhn, Julia Morlock, Lisa Probst, Maja Schwab und Saskia Missoum, die von Sandra Bischoff und Manuela Ehling trainiert werden. Saskia Missoum hatte ein besonders glänzendes Jahr: Sie wurde süddeutsche Vize-Meisterin im Kürlauf der Meisterklasse. Zudem nahm sie in Brasilien am „Santos-Cup“ teil, bei dem sie den ersten Platz in der Pflicht und den zweiten Platz in der Kür gewann. Im Tischtennis wurden Simon und Jonathan Rosenau mit ihrem Trainer Philipp Klittich Bezirksmeister im U18-Doppel. Mit ihrer Mannschaft hat die SG Ölbronn-Dürrn/Kieselbronn die Meisterschaft errungen und ist damit in die Kreisliga aufgestiegen.

Es sind die Kieselbronner Fußballspieler Maurice Binder, Simon Bornbaum, Dorian Sverko, Ruben Wöhr und Noah Yurttas unter ihrer Jugendleiterin Petra Grindel. Die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Kieselbronn konnte 2015 beim Pokalwettkampf der Jugendfeuerwehren einen hervorragenden dritten Platz erzielen. Zur Siegermannschaft des Feuerwehrnachwuchses, die von Daniel Theilmann, Christian Killinger und Christian Kutschera trainiert wird, zählen Jonas Brecht, Lukas Brecht, Simon Fritz, Patrick Gloß, Mia Juzek, Julian Kopp, Chiara Kronfeld, Janick Landschulz, Katharina Ruf und Valentin Ruf. Jugendfeuerwehrler Valentin Ruf hat zudem noch auf weiteren Gebieten hervorragende sportliche Leistungen erbracht. Beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Paralympics“ in Berlin erreichte er 2015 mit der Rollstuhl-Basketball-Mannschaft der Stephen-Hawking-Schule in Neckargemünd den dritten Platz. Zudem ist Valentin Ruf im letzten Jahr seinen ersten Rollstuhl-Halbmarathon gefahren und wurde dabei Sieger in seiner Altersklasse, würdigte Bürgermeister Faber.

Im Rahmen der Feierstunde wurde auch Thomas Kraus für sein Engagement als Blutspender geehrt. Kraus hat bereits 50 Blutspenden geleistet und erhielt dafür die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz des Deutschen Roten Kreuzes verliehen. Traditionell in der Feierstunde wurden zudem 36 junge Kieselbronner im Kreise der „Volljährigen“ von Bürgermeister Faber willkommen geheißen.