nach oben
Mit einer Aufführung der „Bremer Stadtmusikanten“ in der Festhalle glänzen mehr als 60 Kinder der Grundschule Kieselbronn. Foto: Martin Schott
Mit einer Aufführung der „Bremer Stadtmusikanten“ in der Festhalle glänzen mehr als 60 Kinder der Grundschule Kieselbronn. Foto: Martin Schott
28.07.2016

Kieselbronner Grundschüler überzeugen bei Aufführung

Kieselbronn. Auch zum Ende des Schuljahres steckten die Kieselbronner Grundschüler noch voller Energie und Elan. Das bewiesen die Mädchen und Jungen der Klassenstufen 1 bis 4 eindrücklich bei ihrer Aufführung der „Bremer Stadtmusikanten“ in der Festhalle der Gemeinde.

Über Wochen hinweg hatten sich gleich drei Arbeitsgemeinschaften mit dem Märchen der Gebrüder Grimm in der Bearbeitung von Peter Burkhard auseinandergesetzt. Spieltext, Lieder und Musik galt es einzustudieren, die Szenen lebendig umzusetzen und nicht zuletzt die Kostüme und das Bühnenbild zu gestalten. Lehrerin Stefanie Rudert hatte die Musik arrangiert und den instrumentellen Teil des Stücks mit ihrer Musik-AG auf einem ausgewählten Ensemble an Orff-Instrumenten einstudiert. Ihre Kollegin Ulrike Kärcher hatte die heiteren Lieder mit ihrem Schulchor eingeübt, und die Theater-AG von Lehrerin Sabine Engel-Koch stellte die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler und gestaltete überdies das Bühnenbild.

„Herzlich willkommen, ihr Leute, wir singen und spielen heute“, hieß es denn auch zum Auftakt der Vorstellung, die vor großem Publikum stattfand. Besondere Ehrengäste waren zahlreiche Senioren aus dem Pflegeheim „Haus Bethanien“ in Kieselbronn. Schule und Pflegeheim verbindet schon seit Jahren eine Partnerschaft mit Singen, Basteln und wechselseitigen Besuchen zu verschiedenen Anlässen, wie nun der Aufführung des Sing- und Schauspiels. Die starke Leistung der mehr als 60 mitwirkenden Kinder, wurde vom Publikum mit viel Beifall und mit Zugabewünschen honoriert. In ihren Hauptrollen glänzten Yannik Schlegel als Esel, Jolina Otto als Hund, Madita Boie als Katze und Vivien Gallo als Hahn.