760_0900_121687_Kieselbronn_Hauptstrasse_Unfallschwerpun.jpg
Blick vom Kieselbronner Rathaus auf die scharfe Kurve, die im Dorf seit Langem als gefährlich auffällt. Links ist das Kronenschulhaus.  Foto: Meyer 

Kieselbronner Kurvendiskussion: Nicht der erste Unfall an der Stelle

Kieselbronn. Zum Glück verlief der schwere Unfall eines 18-Jährigen am Montagabend in Kieselbronn ohne ganz schwere Verletzungen. Und zum Glück war kein Fußgänger im Ortskern unterwegs, als einmal mehr ein Autofahrer die scharfe Kurve in unmittelbarer Nachbarschaft des Rathauses nicht gekriegt hat, sagt Bürgermeister Heiko Faber. Denn dass der Fahranfänger mit seinem 17-jährigen Beifahrer den Abschnitt unterschätzt hat und aus der Kurve getragen wurde – damit ist er laut Faber bei weitem nicht alleine.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?