Stau_AdobeStock_110292817
Symbolbild Adobe Stock

Kilometerlanger Stau: Unfall auf A8 bringt Verkehrschaos in umliegenden Gemeinden

Niefern-Öschelbronn/Pforzheim. Da war fast kein Durchkommen mehr: Auf der A8 in Höhe der Anschlussstelle Pforzheim-Ost, rund um Niefern auf der B10 sowie innerorts, in Öschelbronn und Wurmberg herrschte am Mittwochabend Stillstand. Grund war ein Unfall auf der A8.

Laut Polizei war der Fahrer eines Ford Ka mit Pforzheimer Kennzeichen um kurz nach 17 Uhr beim Auffahren auf die Autobahn in Richtung Karlsruhe unaufmerksam, kam auf der kurzen Beschleunigungsspur nicht schnell genug in die Gänge und fuhr unmittelbar vor einen Lkw. Der Fahrer des Sattelzuges konnte so schnell nicht mehr abbremsen und fuhr auf den Ford auf. Der Wagen drehte sich, prallte gegen die Leitplanke auf der linken Spur und kam kurz nach der Anschlussstelle Ost zum Stillstand. Der 62-jährige Fahrer des Wagens musste ins Krankenhaus gebracht werden, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Kilometerlanger Stau rund um Pforzheim-Ost

Da beide Spuren blockiert waren, staute sich der Verkehr auf der Autobahn auf knapp 10 Kilometer – das bekamen auch die Autofahrer in den umliegenden Gemeinden zu spüren. Auf der B10 bei Niefern sowie auf der Pforzheimer Straße bis nach Öschelbronn und in Wurmberg staute sich der Verkehr. Gleich mehrere PZ-news-Leser berichteten von stockendem Verkehr in den Gemeinden. Kurz vor 19 Uhr war die Unfallstelle zwar geräumt, jedoch dauerte der Stau noch eine Weile an.

Nina Tschan

Nina Tschan

Zur Autorenseite