nach oben
Strahlende Gesichter bei den Siegern des Sperlingshoflaufs: Sie haben in ihren Altersklassen die meisten Runden geschafft. Foto: Roller
Strahlende Gesichter bei den Siegern des Sperlingshoflaufs: Sie haben in ihren Altersklassen die meisten Runden geschafft. Foto: Roller
18.05.2018

Kinder drehen 370 Runden für Indien

Der Wind rüttelt kräftig an dem weiß-rot-gestreiften Flatterband, hinter dem sich rund 90 Kinder und Jugendliche in mehreren Reihen aufgestellt haben. Sie warten darauf, dass Jan Schweiker das Startsignal gibt: „Auf die Plätze, fertig, los“, ruft der Rektor der Schule am Sperlingshof. Dann laufen die Kinder und Jugendlichen los, legen eine rund anderthalb Kilometer lange Strecke durch die Felder rund um den Sperlingshof zurück.

Nur wenige Minuten dauert es, bis die ersten von ihnen wieder die Startlinie erreichen und zu ihrer zweiten Runde aufbrechen. Zum ersten Mal sind beim Sperlingshoflauf Kinder und Jugendliche des Sperlingshofs und der Carl-Dittler-Realschule zusammen für den guten Zweck auf den Beinen. Angefeuert von ihren Betreuern und Lehrern, schaffen sie eine Runde nach der anderen. Manche gehen es etwas ruhiger an, andere geben von Anfang bis Ende Vollgas. So wie Marvin, der in der vorgegebenen Zeit von einer Stunde ganze acht Runden schafft. An das Lauftempo habe er sich schnell gewöhnt, sagt er, als er, kaum außer Atem, wieder im Ziel angekommen ist. Die Strecke sei nicht schwer gewesen, meint der 16-Jährige, der in seiner Freizeit gerne und viel Sport treibt. „Das Wetter war optimal zum Laufen.“

2000 Euro für guten Zweck

Insgesamt legen die Kinder und Jugendlichen knapp 370 Runden zurück. Für jede erhalten sie von ihren Sponsoren fünf Euro. Unterm Strich kommen so knapp 2000 Euro zusammen für die deutsch-österreichische Non-Profit-Organisation „Learn for Life“, die im indischen Varanasi eine Schule für Kinder aus armen Verhältnissen unterhält.

„Die Kinder und Jugendlichen waren toll motiviert“, sagt Jochen Essig vom Sperlingshof, der den Spendenlauf zusammen mit Lehrer Siegfried Guigas von der Carl-Dittler-Realschule und zahlreichen weiteren Helfern organisiert hat. Den Sperlingshoflauf gibt es schon seit rund 15 Jahren, für den guten Zweck fand er zum zweiten Mal statt.