nach oben
Gleich zu Beginn des Kelterner Ferien-Erlebnisprogramms hatten die Kinder ihre Freude beim Ziegentrekking. Zusammen mit Thomas Viehweg (vorne Mitte) und den Ziegen Anton, Resi, Kalle und Freddy (von links) machten sie sich vom Vereinsgelände des Dietlinger Obst- und Gartenbauvereins auf ins Ranntal und zurück.  ossmann
Gleich zu Beginn des Kelterner Ferien-Erlebnisprogramms hatten die Kinder ihre Freude beim Ziegentrekking. Zusammen mit Thomas Viehweg (vorne Mitte) und den Ziegen Anton, Resi, Kalle und Freddy (von links) machten sie sich vom Vereinsgelände des Dietlinger Obst- und Gartenbauvereins auf ins Ranntal und zurück. ossmann
01.08.2017

Kinderferienprogramm in Keltern: Auftakt mit Kalle, Anton, Resi und Freddy

Keltern-Dietlingen. Mit einem ganz besonderen Termin ist das Kelterner Kinderferienprogramm an den Start gegangen. Gemeinsam mit Thomas Viehweg aus Straubenhardt hatten sich 17 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren zusammen mit den vier Ziegen Kalle, Anton, Resi, Freddy und Hund Lotta auf Ziegentrekking-Tour gemacht.

Allesamt waren sie auf dem rund fünf Kilometer langen Spaziergang begeistert von diesem Erlebnis. Auf dem Weg vom Vereinsgelände des Dietlinger Obst- und Gartenbauvereins (OGV) ins Ranntal und zurück gab’s dann sowohl für die Kinder, als auch für die vierbeinigen Wegbegleiter, viel zu entdecken. Dabei wurde auch nicht an Streicheleinheiten und dem Verfüttern von Gräsern und Blättern an die Ziegen gespart. Susanne Nittel, die das Ganze vonseiten des SPD-Ortsvereins und der Arbeiterwohlfahrt (AWO) organisiert hatte, zeigte sich rundum zufrieden und attestierte: „Es ist schön, die Freude über die Ziegenbegleitung in den Gesichtern der Kinder zu sehen“.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.