760_0900_123317_213941579.jpg
Dem Uhu geht es in der Region wieder besser.  Foto: Jens Büttner, dpa-Archiv 

Klimawandel: Diese Vögel aus der Region haben es besonders schwer

Enzkreis/Pforzheim. Aktuell liegen beim Naturschutzbund Deutschland (Nabu) die Top Ten für die Wahl zum Vogel des Jahres 2021 vor. Das Abstimmungsformular für die Hauptwahl wird zum 18. Januar auf www.vogeldesjahres.de freigeschaltet und dort kann man dann bis 19. März seine Stimme abgeben. Den in der Region bekannten Vogelexperten Gerhard Vögele aus Pforzheim würde es nicht wundern, wenn es Amsel oder Stadttaube auf Platz 1 schaffen würden. Gleichzeitig nutzt er die mediale Aufmerksamkeit der Nabu-Wahl, um vor dem Hintergrund des aktuellen Nationalen Vogelschutzberichts auf die Situation der gefiederten Freunde in der Region hinzuweisen.

Hinsichtlich des Klimawandels, so Vögele, sei es klar, dass wärmeliebende Vogelarten profitieren. So brüte der Bienenfresser mittlerweile sogar seit

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?