NSW
Die Sternenfelser Bürgermeisterin Antonia Walch geht bald in den Mutterschutz.   Foto: Hepfer/PZ-Archiv

Knallernachricht statt Normalität: Beispiel Antonia Walch zeigt gesellschaftlichen Rückstand auf

Diese Nachricht hat es sogar vom weit entfernten und kleinen Enzkreis-Örtchen Sternenfels in den Nordschwarzwald geschafft und dort für Gesprächsstoff gesorgt. Antonia Walch, seit einem Jahr Bürgermeisterin der Gemeinde, ist schwanger.

Eine Kolumne von PZ-Redakteur Dennis Krivec

"Rathauschefin bekommt Kind und geht in den Mutterschutz":

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?