nach oben
16.10.2015

Königsbach-Stein: Beachvolleyball-Feld ist Gemeinde mehr Geld wert

Der Volleyball-Club Königsbach (VCK) hat zwei neue Beachvolleyball-Felder auf der Sportanlage Plötzer errichtet.

Die Gemeinde Königsbach-Stein bezuschusst die 66 550 Euro teuere Maßnahme mit fast 51 Prozent. Da es sich um eine sehr stark genutzte öffentliche Einrichtung – insbesondere durch Schüler des Bildungszentrums Königsbach – handelt, hatte der Gemeinderat dem Verein mit Beschluss vom 19. Juni 2012 einen Zuschuss in Höhe von insgesamt 23 347 Euro bewilligt. Nachdem die entsprechenden Mittel erst in den Haushalt 2014 aufgenommen worden sind, wurde der Zuschuss mit Ratsbeschluss vom 18. November 2014 um die nicht vom VCK zu vertretenden Mehrkosten, die der zeitlichen Verschiebung der Maßnahme geschuldet sind, um 7527 Euro erhöht.

Der Gemeindeanteil stieg dadurch auf 30 874 Euro, was einer Förderung von 50,95 Prozent entspricht. Gemäß der zwischenzeitlich vom VCK vorgelegten Schlussrechnung belaufen sich die endgültigen Gesamtkosten auf 66 550 Euro, eine Erhöhung um 5514 Euro gegenüber der Kostenschätzung, die durch zusätzliche, nicht vorhergesehene Arbeiten entstanden ist. Auf Antrag des VCK und mit einstimmigem Votum des Gemeinderats beteiligt sich die Kommune an diesen mit 2809 Euro. Den Anteil des VCK in Höhe von 2704 Euro wird die Gemeinde vorfinanzieren. Eine Rückzahlung wurde für spätestens 30. Juni 2017 vereinbart.