nach oben
Der evangelische Kindergarten Arche Noah wird etwa ein Jahr lang bei laufendem Betrieb umgebaut und generalsaniert. Foto: Faulhaber
Der evangelische Kindergarten Arche Noah wird etwa ein Jahr lang bei laufendem Betrieb umgebaut und generalsaniert. Foto: Faulhaber
20.11.2015

Königsbach-Stein investiert weiter in Kitas

Königsbach-Stein. Viel Geld muss die Gemeinde Königsbach-Stein zurzeit für die kirchlichen Kindergärten und die Gemeinde-Kitas in die Hand nehmen.Allein für den seit Anfang August laufenden Umbau und die Generalsanierung des evangelischen Kindergartens Regenbogen werden insgesamt rund 1,4 Millionen Euro fällig. Über den Zwischenstand informierten Pfarrer Oliver Elsässer sowie Steffen Heckerott vom Büro Architekten Weiss aus Walzbachtal den Gemeinderat.

„Es läuft gut“, sagte Elsässer. Ende Juli seien drei Gruppen ausgezogen, zwei ins Gemeindezentrum Bilfingen, eine ins Königsbacher Gemeindehaus, zwei seien trotz der Bauarbeiten geblieben. Man sei derzeit im Zeitplan, so Heckerott, und habe bei den Vergaben einige Einsparungen erzielt.Die Fertigstellung ist nach den Sommerferien 2016 vorgesehen. Dann können allerdings nur noch vier Gruppen untergebracht werden. Die derzeitige Betriebserlaubnis galt nur übergangsweise für fünf Gruppen.Überplanmäßig billigte der Gemeinderat Ausgaben in Höhe von rund 150.000 Euro als Betriebskostenzuschuss an die evangelische Kirche für die Kita Storchennest und den Kiga Arche Noah, sowie für die Unterbringung der Übergangsgruppe Arche Noah.

Das von Garten- und Landschaftsarchitektin Sonja Hottinger erarbeitete Konzept für die Umgestaltung der Außenanlage der Heynlin-Kita in Stein nahmen die Räte zustimmend zur Kenntnis.Die Umsetzung soll im Winter 2015/16 erfolgen und kostet insgesamt rund 40 000 Euro. Außerdem sind Eigenleistungen der Eltern in Höhe von insgesamt 14.000 Euro eingeplant.Einhellig beschlossen wurde auch auf Empfehlung des Kindergartenkuratoriums eine Anpassung der Kindergartenbeiträge zum 1. Januar 2016 um zehn Prozent, sowie die Anhebung der Entgelte für die Hortbetreuung um sieben Prozent.