nach oben
1610 Euro sind nach einigen Monaten zusammengekommen: Große Freude herrschte darüber bei der Spendenübergabe vor dem Karlsruher Griesbach-Haus. Foto: Roller
1610 Euro sind nach einigen Monaten zusammengekommen: Große Freude herrschte darüber bei der Spendenübergabe vor dem Karlsruher Griesbach-Haus. Foto: Roller
30.07.2015

Königsbacher Jugendliche spenden für Flüchtlinge

„Ein Lächeln schenken“ – so haben die Jugendlichen der Klasse 7a an der Willy-Brandt-Realschule ihr Projekt genannt, bei dem sie über Monate Geld für mittellose Flüchtlinge gesammelt haben.

Und nicht nur ein Lächeln haben sie damit geschenkt: Riesig war die Freude, als die Schüler zusammen mit ihrem Klassenlehrer und Projektleiter Lukas Görig rund 1610 Euro an Schwester Eva Maria von der Teestube Mühlburg in Karlsruhe übergeben konnten. Diese ist vor allem in der Beratung von Flüchtlingen tätig. Um an das Geld zu kommen, haben die Schüler gemeinsam mit ihrem Lehrer unterschiedliche Aktionen auf die Beine gestellt und dabei ein Bewusstsein für die oft desolate Situation der Hilfesuchenden bekommen. So haben sie unter anderem Kleider gesammelt, an einem „Sozialen Tag“ freiwillig ein paar Stunden gearbeitet und den Erlös gespendet, sich an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt, bei einem Supermarkt eine Eintütaktion durchgeführt und von Amnesty International-Mitarbeitern einiges über Menschenrechte und die weltweite Flüchtlingssituation erfahren.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.