nach oben
Ispringen aus der Luft: Ein TV-Beitrag sorgte für Zwist im Ispringer Gemeinderat. Foto: Ketterl (Archiv)
Ispringen aus der Luft: Ein TV-Beitrag sorgte für Zwist im Ispringer Gemeinderat. Foto: Ketterl (Archiv)
12.05.2017

Kontroverse um ZDF-Film nervt manchen Ispringer

Ispringen. Anpacken und die Gemeinde im Sinne der Bürger voranbringen – darum sollte es jetzt für Gemeinderat und Bürgermeister gehen. Da waren sich am Freitag bei einer Umfrage im Ortskern mehrere Ispringer einig.

Freitagmorgen, halb zwölf in Ispringen. Rund ums Rathaus sind mehrere Bürger unterwegs. Gehen in die Apotheke, bleiben an einem Schaufenster stehen, wo frische Blumen locken. Eine junge Frau liest auf einer Bank am Dorfplatz, ein Mann schlendert mit einer Brötchentüte vorbei. Zwei Frauen mit leichten Einkaufstaschen sind auf dem Heimweg.

Eigentlich haben die beiden Seniorinnen keine Zeit – das Essen muss bald auf den Tisch – aber den Film über den Ispringer Bürgermeister-Wahlkampf, den haben sie diese Woche natürlich beide gesehen. Und gelesen, dass es darüber zum Zwist zwischen den Gemeinderatsfraktionen von SPD und Freien Wählern gekommen ist. Spontan diskutieren die beiden Ispringerinnen über das Thema. „Wäre immer mit offenen Karten gespielt worden, gäb`s jetzt kein Gezerve“, bilanziert eine der beiden. Auch ein älteres Ehepaar ist im Bilde. Nicht in allen Details, aber dass der Zwist um den TV-Beitrag und das Ringen um ein Miteinander im Gemeinderat den neuen Bürgermeister Thomas Zeilmeier nun gleich zu Amtsbeginn beschäftigen wird, finden beide nicht gut. „Es geht doch um den Ort und die Bürger“, so der Ispringer. Und damit sollten sich die gewählten Repräsentanten jetzt beschäftigen.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Mehr zum Thema:

ZDF-Film lässt Ispringer Gemeinderat rumoren

Reportagereihe „37 Grad“ sorgt in Ispringen für leichtes Fieber

Ispringer Bürgermeisterwahl: Foulspiel durchs Fernsehen?

Die Ispringer Wahl wird Thema von ZDF-Reportage Magazin „37 Grad“