760_0900_117949_DSCN3755.jpg
Aktuell wird in Oberlengenhardt Glasfaser verlegt – zur Freude von Ortsvorsteher Friedbert Stahl.  Foto: PZ-Archiv/Dast-Kunadt 

Kreis Calw hebt Breitbandausbau auf nächste Stufe: Diese Gebiete sollen nun für rund 29 Millionen Euro ans Netz

In den Schömberger Teilorten Bieselsberg und Oberlengenhardt wurde in diesem Jahr, beziehungsweise wird aktuell noch kräftig der Breitbandausbau vorangetrieben. Und in Nonnenmiß steht das schnelle Internet seit dieser Woche schon zur Verfügung. Die Arbeiten gehen auf einen ersten Ausbauplan von 2018 zurück. Nun haben der Kreis Calw und neun Kommunen den Weg für eine bessere Breitbandversorgung in weiteren Orten frei gemacht. Mit der Netze BW wurde dafür für rund 29 Millionen Euro ein zweiter Vertrag geschlossen. Die PZ beantwortet die wichtigsten Fragen.

Wo genau sollen nun weitere Glasfaserkabel verlegt werden?

Mit der sogenannten zweiten Generalunternehmerausschreibung (GU) soll schnelles Internet beispielsweise in die Bad

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?