nach oben
Bei der Rassegeflügelschau (von links): Karl-Heinz Göring (Landesverbandskassierer), Bernhard Lauinger (Kreisverbandsvorsitzender), Markus Pendelin (neuer Ziergeflügelobmann) mit Hamburger silberlack und Brigitte Göring (Landesringverteilerin). Foto: Faulhaber
Bei der Rassegeflügelschau (von links): Karl-Heinz Göring (Landesverbandskassierer), Bernhard Lauinger (Kreisverbandsvorsitzender), Markus Pendelin (neuer Ziergeflügelobmann) mit Hamburger silberlack und Brigitte Göring (Landesringverteilerin). Foto: Faulhaber
07.12.2015

Kreisschau der Rassegeflügelzüchter mit hervorragenden Qualitäten

Nicht zu überhören waren die rund 580 Tiere, die bei der Kreisgeflügelschau mit Kreisverbandsjugendschau in der Halle des SV Königsbach ausgestellt waren. Züchter und Jugendzüchter präsentierten die Ergebnisse ihrer Arbeit in einer Vielfalt und Güte, die auch die Wertungsrichter beeindruckte.

Allein 29 Mal wurde die Note „V“ mit 97 Punkten an Hühner aller Rassen und Farbenschläge vergeben, an Tauben und Ziergeflügel. Der Kreisvorsitzende Bernhard Lauinger freute sich bei der offiziellen Eröffnung im SVK-Clubhaus über die stattlich Zahl des präsentierten Federviehs, gemessen am diesjährigen Ringverkauf (Fußringe zur Kennzeichnung der Tiere) von über 9000 Stück „könnten es 100 bis 150 Tiere mehr sein.“

Lauinger dankte allen Helfern aus der Kreisverwaltung, die den aufwändigen Aufbau der Schau mitgestaltet haben. Landesverbandskassierer Karl-Heinz Göring überbrachte Grüße im Namen des Verbands und lobte, „das ist hier eine wirklich schöne, gelungene Ausstellung.“ Er vermutete, dass etliche Züchter ihre Tiere erst bei den größeren, überregionalen Schauen ausstellen werden. Was im Kreisverband Pforzheim total fehle, sei Großgeflügel, reklamierte er. Bürgermeister Heiko Genthner, der quasi als Hausherr die Schau eröffnete, hieß alle Züchter willkommen. Von der Artenvielfalt beeindruckt zeigten sich auch die Besucher.

Alle Ergebnisse auch im Internet unter: www.c109-königsbach.de