nach oben
An der Regelbaumstraße von Birkenfeld in Richtung Ersinger B 10-Kreuz will die Kreisverwaltung die Abzweigungen nach Pforzheim und Dietlingen entschärfen und den Radweg ausbauen. Ob das 2018 klappt, ist aber noch offen.  Foto: Seibel, Archiv
An der Regelbaumstraße von Birkenfeld in Richtung Ersinger B 10-Kreuz will die Kreisverwaltung die Abzweigungen nach Pforzheim und Dietlingen entschärfen und den Radweg ausbauen. Ob das 2018 klappt, ist aber noch offen. Foto: Seibel, Archiv
17.07.2017

Kreistag: Viel Geld für bessere Straßen und Radwege

Mit hohem Aufwand hält der Enzkreis seine Straßen in Schuss. Mit jährlich 1,5 Millionen Euro bessert der Kreis Fahrbahnen aus und saniert Brücken.

Der Kreis baut aber auch Strecken und Radwege aus. Der Rahmenplan für Investitionen in den kommenden Jahren, den der Kreistag gestern einstimmig verabschiedete, sieht 2018 mehrere Straßenbauprojekte vor. Von 2019 an ist noch ungeklärt, welche Vorhaben angepackt werden können. So ist bei der in Wurmberg lange ersehnten Umgehung vom Ortsausgang Richtung Öschelbronn weiter offen, ob das Land einen Zuschuss gibt.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.