nach oben
Die Kriminalpolizeidirektion des Präsidiums Nordschwarzwald soll nach Calw – aber wohin dort? Das sondierten gestern (von links) die Calwer Stadträte Sebastian Nothacker (CDU), Hugo Bott (SPD) und Dieter Kömpf (FWV), Calws stellvertretenden Polizeirevierleiter Thomas Huber, Leitender Polizeidirektor Wolfgang Tritsch, Kriminalkommissariatsleiter Uwe Carl, die CDU-Landespolitiker Thomas Blenke und Martin Jäger, Calws Landrat Helmut Riegger, OB Ralf Eggert, der Konstanzer Polizeipräsident Ekkehard Falk, zuständig für die Reform der Reform, und Stadtrat Jürgen Ott (GfC). Foto: privat
Die Kriminalpolizeidirektion des Präsidiums Nordschwarzwald soll nach Calw – aber wohin dort? Das sondierten gestern (von links) die Calwer Stadträte Sebastian Nothacker (CDU), Hugo Bott (SPD) und Dieter Kömpf (FWV), Calws stellvertretenden Polizeirevierleiter Thomas Huber, Leitender Polizeidirektor Wolfgang Tritsch, Kriminalkommissariatsleiter Uwe Carl, die CDU-Landespolitiker Thomas Blenke und Martin Jäger, Calws Landrat Helmut Riegger, OB Ralf Eggert, der Konstanzer Polizeipräsident Ekkehard Falk, zuständig für die Reform der Reform, und Stadtrat Jürgen Ott (GfC). Foto: privat
18.12.2017

Kripo sucht in Calw schon ein Zuhause

Kreis Calw/Pforzheim. Kriminalpolizeidirektion in Calw braucht eine passende Unterkunft. Das ist ein in Pforzheim nicht so beliebter Mosaikstein des Präsidiums Nordschwarzwald mit Sitz in der Goldstadt.

Nach dem Jubel über die Entscheidung des Landes, dem Nordschwarzwald sein eigenes Polizeipräsidium mit Sitz nach Pforzheim zu verlegen, war es eine zweite Überlegung, die im Oberzentrum auf weniger Gegenliebe stieß: der Plan, die Kriminalpolizeidirektion in Calw anzusiedeln. Pforzheimer Kritiker von Hans-Ulrich Rüke (FDP) bis Gunther Krichbaum (CDU) argumentierten, die Leitung der Kripo müsse am Kriminalitätsschwerpunkt vertreten sein – und damit in der Großstadt. Andere wie Thomas Blenke, der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion aus dem Kreis Calw, hielten dagegen, dass im Sinne kurzer Wege Führungskräfte auch in der Mitte des Nordschwarzwalds wichtig seien. Und: Pforzheim behalte sein starkes Kriminalpolizeikommissariat und bekomme die Präsidiumsleitung samt Führungs- und Lagezentrum dazu.

In Calw läuft derweil die Suche nach Gebäuden, in der die Kripo-Direktion unterkommen kann. Dass das passiert, hat Martin Jäger, Staatssekretär des Innenministeriums, gestern in Calw bekräftigt. Er nahm mit einer Delegation mehrere mögliche Domizile in Augenschein. „Ein Mal sehen ist besser als 100 Mal hören“, hatte Thomas Blenke zum Motto gemacht. Neben den CDU-Landespolitikern machten sich Calws Oberbürgermeister Ralf Eggert, Landrat Helmut Riegger sowie Vertreter der Polizei und des Gemeinderats auf Besichtigungstour.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Umfrage

Die Kriminalpolizei sucht in Calw einen Standort für ihr neues Präsidium. Finden Sie die Standortwahl richtig?

Ja, Calw liegt schließlich in der Mitte des Zuständigkeitsgebiets 16%
Nein, die Kriminalpolizei gehört in eine Großstadt, also nach Pforzheim 71%
Der Standort ist egal 13%
Stimmen gesamt 606