nach oben
Dichter Rauch legte sich über die Neuenbürger Straße in Conweiler. In einem Imbiss gab es einen Küchenbrand. © TV-BW
10.09.2014

Küchenbrand in Conweiler: Dichte Rauchwolke über der Straße

Straubenhardt-Conweiler. Große Aufregung im Straubenhardter Ortsteil Conweiler: In einem Asia-Imbiss an der Neuenbürger Straße ist am Mittwoch um 16.15 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Über der Straße lag eine dichte Rauchwolke. Die Bilanz des Brandes: zwei Verletzte und bis zu 250.000 Euro Schaden.

Bildergalerie: Brand in Asia-Imbiss in Conweiler: 250.000 Euro Schaden

Ersten Ermittlungen zufolge war an der Kochstelle heißes Fett in Brand geraten. Die Flammen hatten dann wohl auf die Abluftanlage übergegriffen. Insgesamt rückten 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Straubenhardt, Keltern und Neuenbürg mit einem Atemschutztrupp der Pforzheimer Berufsfeuerwehr an den Brandort. Kurzfristig schlugen offen sichtbare Flammen aus der Abzugsanlage nach außen, sodass ein Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Gebäude von den Wehrleuten verhindert werden musste.

Nach einer Stunde war der Brand weitestgehend bekämpft, allerdings dauerte die Nachsorge der Feuerwehr noch einige Zeit an. Durch die Brandauswirkungen bleibt das Gebäude vorerst unbewohnbar. Ein Rettungsteam des DRK sowie Mitarbeiter des Helfer-vor-Ort-Systems des DRK waren ebenfalls zur Unglücksstelle geeilt. Zwei Personen mussten wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung erstversorgt und in die Klinik Neuenbürg eingeliefert werden.

Während der Einsatzmaßnahmen war die Neuenbürger Straße (L338) bis in die frühen Abenstunden hinein bei örtlichen Umleitungen voll gesperrt. Bezüglich der genauen Brandursache dauern die polizeilichen Ermittlungen noch an.