nach oben
© Symbolbild: dpa
29.09.2012

Kuriose Crashserie wegen eingeklemmtem "Bleifuß"

Keine Verletzten, jedoch vier demolierte Fahrzeuge, ein beschädigter Gartenzaun sowie zwei angestoßene Gartenmauern sind die Bilanz eines kuriosen Verkehrsunfalls in den frühen Samstagmorgenstunden in Kämpfelbach-Bilfingen. Schuld daran hatte ein „Bleifuß“, der freilich nicht ganz freiwillig Vollgas gab.

Ein 31-jähriger Mercedes-Sprinter-Fahrer aus Königsbach-Stein fuhr auf der Goethestraße in Richtung Bilfinger Ortsmitte und missachtete an der Uferstraße die Vorfahrt einer von rechts kommenden 19-jährigen Daimler-Fahrerin aus Königsbach-Stein. Es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall wurde der Fuß des Unfallverursachers zwischen Gas- und Bremspedal eingeklemmt, so dass der Sprinter nach dem Unfall beschleunigte und der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Dabei fuhr er zuerst gegen einen Gartenzaun, lenkte dagegen und prallte gegen einen weiteren Daimler, der dann auf eine Gartenmauer geschoben wurde. Da der Fahrer seinen Fuß nach wie vor nicht befreien konnte, beschleunigte sein Fahrzeug weiterhin, so dass er gegen einen Renault prallte. Letztlich krachte er gegen eine weitere Gartenmauer und kam zum Stillstand. Verletzt wurde zum Glück niemand, jedoch waren alle Unfallfahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt ist ein Sachschaden in Höhe von rund 45.000 Euro entstanden. pol

Leserkommentare (0)