nach oben
Gute Stimmung herrscht bei der gemeinsamen Faschingsveranstaltung von Kirchbergschule und KG Fledermaus für die Menschen mit Behinderung der Lebenshilfe-Werkstätten. Foto: Martin Schott
Gute Stimmung herrscht bei der gemeinsamen Faschingsveranstaltung von Kirchbergschule und KG Fledermaus für die Menschen mit Behinderung der Lebenshilfe-Werkstätten. Foto: Martin Schott
04.02.2016

Kuscheln mit dem Teddy bei närrischem Fest in Ersingen

„Es ist sehr schön, dass die Ersinger Kirchbergschule und die Karnevalsgesellschaft Fledermaus an uns denken, uns einladen und solch ein schönes Fest für uns veranstalten“, sagte Lucie Clappier, Leiterin der Behindertenwerkstätten der Lebenshilfe Pforzheim/Enzkreis.

Schon seit Monaten haben sich die rund 50 Menschen mit Behinderung aus den „Lebenshilfe“-Werkstätten auf den Ausflug nach Ersingen gefreut, denn die gemeinsame Prunksitzung von Schule, Elternschaft und KG Fledermaus ist immer wieder ein ganz besonderer Höhepunkt.

Jetzt war es soweit. Kein Aufwand wurde gescheut, um den in vielen Begegnungen liebgewonnenen Gästen ein paar schöne Stunden zu bescheren. Seitens der Karnevalsgesellschaft gab es einen großen Bahnhof: Vom Präsidenten und Vizepräsidenten der „Fledermaus“ bis hin zum Großen Prinzenpaar waren alle Honoratioren und Hoheiten vertreten. Und natürlich fehlten auch die Majestäten der Kinder nicht. Viele Aktivitäten aller Beteiligten sorgten für beste Unterhaltung. Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.