760_0900_108135_Kinderzentrum_Maulbronn_23.jpg
Das Kinderzentrum in Maulbronn muss aufwendig saniert werden.  Foto: PZ-Archiv 

Land unterstützt Sanierung: Maulbronner Kinderzentrum darf auf Hilfe aus Stuttgart hoffen

Maulbronn. Der CDU-Bundestagsabgeordnete für Pforzheim und den Enzkreis, Gunther Krichbaum, hat beim Land Baden-Württemberg um Unterstützung für die Sanierung des Kinderzentrums Maulbronn geworben. In einem Schreiben an Landesozialminister Manfred Lucha bat er um eine finanzielle Beteiligung des Landes an den Sanierungskosten, die auf rund elf Millionen Euro geschätzt werden.

„Der Hauptbau des Kinderzentrums besteht seit 90 Jahren. Nachdem er vor mehr als vierzig Jahre letztmalig überholt wurde, besteht nun umfassender Sanierungsbedarf, damit das Kinderzentrum weiter als überregionale Kinderfachklinik arbeiten kann“, so Krichbaum in einer Pressemitteilung. Er verweist darauf, dass nicht nur jährlich über 500 Kinder stationär behandelt werden, sondern zudem weitere 6000 junge Patienten ambulant versorgt werden. „Das Kinderzentrum ist daher eine ganz wichtige Einrichtung, die weit über Maulbronn und den Enzkreis hinaus für Kinder und Eltern große Bedeutung hat.“

Umso erfreulicher sei es, dass Minister Lucha nun gegenüber Krichbaum betonte, die Sanierungsarbeiten konstruktiv begleiten zu wollen. „Der Minister hat mir versichert, dass er das Projekt nach Kräften unterstützen will. Das ist eine gute Nachricht für alle, denen das Kinderzentrum am Herzen liegt“, so Krichbaum. Erst kürzlich hatte auch der Maulbronner Gemeinderat grünes Licht für eine finanzielle Unterstützung der Sanierung gegeben.

Mehr lesen Sie am Dienstag, 19. November 2019, in der Mühlacker-Ausgabe der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news.