nach oben
Blumiger Start: Regierungspräsident Kühner (links) und Landratsstellvertreter Kurz (rechts) führten Kreischef Röckinger in die zweite Amtsperiode ein.
Blumiger Start: Regierungspräsident Kühner (links) und Landratsstellvertreter Kurz (rechts) führten Kreischef Röckinger in die zweite Amtsperiode ein. © Ketterl
18.07.2011

Landrat Karl Röckinger hat Amtseid abgelegt

ENZKREIS. Der wiedergewählte Landrat Karl Röckinger ist am Montag in der Kreistagssitzung auf sein Amt verpflichtet worden. Nach der Diskussion über kreispolitische Vorhaben hat der alte und neue Kreischef den Amtseid abgelegt.

Röckinger war im Mai als einziger Kandidat vom Kreistag in seinem Amt bestätigt worden. Der Wahlausschuss des Gremiums sowie auch das für Landratswahlen zuständige baden-württembergische Innenministerium hatten zwei andere Kandidaten nicht zugelassen, so dass schließlich nur noch Röckinger zur Wahl stand. Mit einem einmütigen Votum stärkte der Kreistag dann Karl Röckinger den Rücken. rst