nach oben
Die Kreuzung am Wilferdinger Ortsteingang kann in den Pfingstferien nicht benutzt werden. Foto: Seibel
Die Kreuzung am Wilferdinger Ortsteingang kann in den Pfingstferien nicht benutzt werden. Foto: Seibel
Kanäle neben der B 10 wurden bereits ausgebaut. Foto: Ketterl
Kanäle neben der B 10 wurden bereits ausgebaut. Foto: Ketterl
02.06.2017

Lange Leidenszeit für Autofahrer: B10 von Wilferdingen bis zum Ersinger Kreuz fünf Monate voll gesperrt

Remchingen-Wilferdingen/Enzkreis. Mit einer Vollsperrung beginnt am kommenden Dienstag, 6. Juni, bei Wilferdingen eine langwierige Straßenerneuerung. So eine folgenreiche Baustelle, die die Autofahrer auf außerordentlich große Umleitungen zwingt, hat es in der Region wohl noch nicht gegeben. Rund fünf Monate lang wird die Bundesstraße zwischen Wilferdingen und dem Ersinger Kreuz voll gesperrt – von Anfang Juni bis Mitte November. Beim Beginn der Arbeiten ist zudem die Nöttinger Kreuzung am Ortseingang in Wilferdingen zwei Wochen lang zu.

Umfrage

Haben Sie langsam die Nase voll von den vielen Umleitungen in der Region?

Ja, das nervt richtig. 78%
Nein, durch die Bauarbeiten am Ende wird alles besser. 16%
Mir egal. 6%
Stimmen gesamt 1485

Am Ende der Pfingstferien steht die Kreuzung wieder zur Verfügung. Bis November sanieren die Baufirmen dann den Abschnitt bis zum Ersinger Kreuz. Das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe bessert die Fahrbahnen in dem fünf Kilometer langen B10-Abschnitt aus. Das kostet 4,4 Millionen Euro. Außerdem begradigen die Baufirmen Kurven.

Wann geht es los? Am Tag nach Pfingstmontag: Am 6. Juni wird im ersten Bauabschnitt die Kreuzung mit den abzweigenden Strecken nach Nöttingen und Darmsbach gesperrt. Dabei werden auch Kanäle am Wilferdinger Ortseingang saniert.

Wie sehen dann die Umleitungen aus? Die Autofahrer müssen die Baustelle auf enorm langen Ausweichstrecken umgehen. Das RP hat die Umleitung für Auto- und Lasterfahrer, die aus dem Raum Karlsruhe kommen, aufgeteilt: Fahrer von Personenwagen kommen über Königsbach und Ispringen in Pforzheim wieder auf die B 10. Lkw-Fahrer aber müssen in Königsbach nach Eisingen abbiegen – von dort kommen sie über die Kreisstraße Richtung Kieselbronn zur B 294, die über die A8-Anschlussstelle Pforzheim-Nord ins Pforzheimer Stadtgebiet führt. Die Lasterfahrer erreichen dann entweder über die Hohenzollernstraße und die Hachelallee die Wilferdinger Höhe – oder sie kurven durch die Innenstadt zur B 10.

Wie läuft die Umleitung von Pforzheim nach Wilferdingen? Der Umweg ist noch länger – vom Ersinger Kreuz führt die Strecke über Dietlingen, Auerbach, Langensteinbach und Mutschelbach zur B 10 in Kleinsteinbach. Die Geschäfte in der Wilferdinger Ortsmitte sind für ortskundige Fahrer über Nöttingen erreichbar.

Wann endet dieser erste Bauabschnitt? Voraussichtlich am Freitag, 16. Juni, so RP-Sprecher Uwe Herzel.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.