nach oben
einbruch © Symbolbild: dpa
10.03.2014

Langfinger schlagen zu: mehrere Einbrüche in der Region

Enzkreis/Pforzheim. Gleich mehrere Einbrüche hat die Pforzheimer Polizei für das vergangene Wochenende zu verzeichnen. Sowohl im Stadtgebiet als auch im Enzkreis wurden werden mehrere Häuser und Wohnungen aufgebrochen.

In Öschelbronn wurde gewaltsam über ein ebenerdiges Fenster in ein Einfamilienhaus an der Hauptstraße eingebrochen. Im Innern wurden sämtliche Zimmer durchsucht, wobei Schmuck und Uhren im Wert von mehreren tausend Euro geklaut wurden.

Vermutlich bei seiner Tatausführung gestört worden oder an der Beschaffenheit der Türe gescheitert ist am Wochenende ein Einbrecher, der versuchte in der Pforzheimer Pfälzerstraße in eine Schmuckfabrik einzudringen.

Durch das Vorgehen eines Einbrechers in der Königsbacher Brühlstraße wurde am Samstagabend die Alarmanlage ausgelöst, weshalb auch dieser von seinem Vorhaben abließ und ohne Beute flüchtete.

Was ein Langfinger bei einem Einbruch in der Calwer Straße in Neuhausen an sich nehmen konnte, lässt sich noch nicht abschließend sagen. Er war von Samstag auf Sonntag durch den Kellereingang in das Haus gekommen, wo er sämtliche Räumlichkeiten durchwühlte.

In Kieselbronn gelang es einem Einbrecher am Sonntagabend über ein Küchenfenster in ein Haus in der Goethestraße einzubrechen. Über den entstandenen Schaden können noch keine konkreten Angaben gemacht werden.

Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe Einbruch des Kriminalkommissariats Pforzheim unter Tel.: 07231/186-0 oder die örtlichen Polizeiposten entgegen.