nach oben
11.12.2008

Lastwagen kippt auf A 8 - 500 Liter Diesel ausgelaufen - Behinderungen bis heute Abend

Ein Lkw-Unfall, der sich in der Nacht zum Donnerstag auf der A 8 zwischen Karlsbad und Pforzheim-West ereignete, sorgt auch am heutigen Donnerstag noch für erhebliche Behinderungen auf der Strecke zwischen Karlsruhe und Stuttgart.

Der Anhänger eines Lastwagens war während der Fahrt ins schleudern geraten und auf die Fahrbahn gekippt. Der Lastwagen zog den Anhänger über eine Strecke von 50 Metern hinter sich her und beschädigte dabei Fahrbahn und die Leitplanken in beiden Fahrtrichtungen. Der Lkw kippte auf die rechte Fahrzeugseite, wobei der Kraftstofftank abgerissen wurde. Bis zu 500 Liter Diesel liefen auf die Fahrbahn und sickerten in den angrenzenden Grünstreifen.

Der 53-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt. Durch den Unfall wurden zwei weitere Fahrzeuge beschädigt. Der bislang entstandene Schaden beläuft sich auf 200000 Euro. Die Unfall-Ursache ist noch nicht klar, die Polizei vermutet, dass der Fahrer angesichts von Schneefall und Nässe zu schnell unterwegs war. Die Berufsfeuerehr Pforzheim und die freiwillige Feuerwehr Nöttingen waren mit sieben Fahrzeugen an der Unfallstelle im Einsatz. Zwei Rettungswagen und ein Notarzt-Fahrzeug waren von der Rettungsleitstelle zum Unfall geschickt worden. Auch ein Mitarbeiter des Umweltamtes des Enzkreises war vor Ort, ebenso wie zahlreiche Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Karlsruhe.

Mittlerweile konnte der umgekippte Lkw von einer Abschleppfirma geborgen werden. Die Beseitigung der Fahrbahnschäden, die Ausbaggerung des Erdreichs sowie die Arbeiten an den Leitplanken sollen im Laufe des heutigen Donnerstages durchgeführt werden, sodass zumindest ein Fahrstreifen gesperrt bleibt. Daher wird es laut Polizei unvermeidlich zu Behinderungen kommen. Die Erdarbeiten werden nach Einschätzung der Polizei bis voraussichtlich 19 Uhr andauern.

Der Unfall ereignete sich am Nöttinger Hang, knapp 150 Meter entfernt von der Stelle, an der vor genau einer Woche ein 40-Tonner wegen nicht angepasster Geschwindigkeit umgekippt war und einen Sachschaden von knapp 85000 Euro verursacht hatte. pol/ich