760_0900_149546_.jpg
Andreas Felchle   Foto: Hepfer (Archivfoto)

Lauster-Steinbruch: Maulbronn lehnt Angebot der Bürgerinitiative zur Mithilfe an Stellungnahme ab

Maulbronn. Durch das Ergebnis eines Bürgerentscheids, den die Maulbronner Bürgerinitiative (BI) „Folgenutzung Steinbruch Lauster“ Anfang Oktober angestrengt hat, ist die Stadt Maulbronn dazu verpflichtet, im Rahmen eines Planfeststellungsverfahrens für eine neue DK1-Deponie im Lauster-Steinbruch eine ablehnende Stellungnahme abzugeben. In einem Schreiben hat die BI nun der Stadt angeboten, beim Verfassen der Stellungnahme mitzuwirken. Doch diesen Vorschlag hat der Maulbronner Bürgermeister Andreas Felchle am Mittwoch in aller Deutlichkeit abgelehnt.

Rathauschef schließt Mitwirken der Bürgerinitiative aus

„Es wird selbstverständlich nicht dazu kommen, dass irgendwelche nicht repräsentative und nicht dazu

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?