nach oben
23.09.2016

Leckeres Wandern: Ein Etikett für den Heidelbeerweg in Enzklösterle

Enzklösterle. Zum Heidelbeerfest im Juli ist in Enzklösterle der Heidelbeerweg vorgestellt worden. Vorgesehen ist dessen Zertifizierung als Premium-Wanderweg im nächsten Jahr. Und zwar dann, wenn die dafür notwendigen Einrichtungen wie etwa zwei Aussichtsplattformen angelegt sind. Die Gemeinde hat für die Finanzierung des Projektes ebenso wie für den Vital- und Aktivplatz im Kurpark sowie für die Sanierung des Kunstrasenplatzes öffentliche Zuschüsse beantragt.

Bürgermeisterin Petra Nych und ihr Gemeinderat hatten schon seit dem Frühjahr die entsprechenden Bewilligungsbescheide des Regierungspräsidiums Karlsruhe erwartet, die aber nicht eingegangen sind. Vielmehr kam vor einigen Wochen aus Karlsruhe kein offizieller Ablehnungsbescheid, aber die Forderung, die Projekte wegen ihrer finanziellen Dimension unter Beachtung der VOB-Vorgaben (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen) neu aufzubereiten und dafür dann die Zuschussbewilligung zu beantragen. Das bedeutet, dass die beiden Maßnahmen, Premium-Wanderweg sowie Vital- und Aktivplatz, aus zeitlichen Gründen in diesem Jahr nicht mehr durchgeführt werden können und auf 2017 verschoben werden müssen.