Erster Mai Ranntal 03
Mit dem Vesper im Rucksack zog es Benny und Carolin Schaffer mit ihren Söhnen Moritz und Niklas raus in die Natur – Richtung Ranntal begegneten sie am Nachmittag meilenweit niemandem.  Foto: Zachmann 

Leere Wiesen und Wanderwege: So verlief der 1. Mai im Ranntal

Remchingen/Keltern. In manchen Jahren waren es die Martinshörner, in anderen die Musikanlagen, die am Maifeiertag das Vogelgezwitscher im Ranntal übertönten. Am Samstag waren die grünen Wiesen und Felder an der Großen Eiche zwischen Remchingen und Keltern wie leergefegt. Wo sonst Tausende zum beliebten Ausflugsziel strömten, Alkoholexzesse ab 2013 sogar ein polizeilich kontrolliertes Spirituosenverbot nötig machten und die Situation im Folgenden wieder entschärften, tat das triste Wetter in diesem Jahr sein Übrigens zu den geltenden Kontaktbeschränkungen und dem wie schon 2020 Corona-bedingt abgesagten beliebten Vereins- und Familienfest des Turnvereins.

So begegneten Carolin und Benny Schaffer beim Naturausflug mit ihren Kindern Niklas und

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?