nach oben
Robert Seeger (links), scheidender Chef des Personalamts, erhält aus den Händen des Landrats Karl Röckinger die „Zeitenwende“-Medaille des Kreises.  Foto: Ketterl
Robert Seeger (links), scheidender Chef des Personalamts, erhält aus den Händen des Landrats Karl Röckinger die „Zeitenwende“-Medaille des Kreises. Foto: Ketterl
19.07.2017

Leiter des Personalamts geht in den Ruhestand

Landrat Karl Röckinger hat in der Sitzung des Kreistags den langjährigen Leiter des Personal- und Organisationsamtes, Robert Seeger, verabschiedet und ihm für sein 39-jähriges Engagement in der Verwaltung die „Zeitenwende“-Medaille verliehen.

Seeger geht Ende August in den Ruhestand. Von 1968 an arbeitete er bei der Stadtverwaltung Baden-Baden. 1978 ging er zur Kämmerei des Landratsamts. 1980 wechselte er in die Personalverwaltung, 2005 übernahm er die Leitung. Seegers Nachfolgerin ist Evelyn Foerster aus Schömberg.

Die Diplom-Verwaltungswirtin, 46 Jahre, war zuletzt Hauptamtsleiterin in ihrer Heimatgemeinde. Zuvor hatte sie das Hauptamt in Marxzell geführt. Ihre berufliche Laufbahn als Verwaltungswirtin begann sie in Bad Liebenzell.

Robert Seeger habe im Personalamt des Enzkreises seine Bestimmung gefunden, sagte Röckinger – „und sein großes Organisationstalent mit tiefem Fachwissen verbunden“.Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.