760_0900_122198_P1010929.jpg
Schon seit Jahren wunderte sich PZ-Leser Günter Rapp über die roten Markierungsstangen entlang der Straße von Pforzheim zum Kreisel Ispringen/Eisingen.  Foto: Rapp 

Leserfrage: Warum gibt es in der Region Schneepfosten an Straßen ohne Schneeverwehungen?

Alle Jahre wieder werden an den Leitpfosten entlang der Straße zwischen Pforzheim und dem Kreisel Ispringen/ Eisingen im Herbst rote Markierungen befestigt. PZ-Leser Günter Rapp aus Stein sagt „So ein Blödsinn!“ und fragt: „Warum werden die Stangen ausgerechnet auf diesem Straßenabschnitt angebracht – wo es seit Jahrzehnten keine Schneeverwehungen mehr gab?“ Die PZ hat nachgehakt.

Bei der jüngsten Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses des Enzkreises hat Rapp seine Frage an die Kreisverwaltung gerichtet und damit auch gleichzeitig die PZ ins Bild gesetzt. „35 Stangen auf etwa einem Kilometer Länge?“ – diesen „nutzlosen Aufwand“ könne man sich sparen,

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?