nach oben
Brütende Hitze legt derzeit tagsüber die A8-Baustelle lahm. Gearbeitet wird nachts. Foto: Ketterl
Brütende Hitze legt derzeit tagsüber die A8-Baustelle lahm. Gearbeitet wird nachts. Foto: Ketterl
07.08.2018

Leserfrage: Warum herrscht Stillstand auf der A8-Baustelle?

Zurzeit wird zwischen Friolzheim und Heimsheim der vor sieben Jahren eingebaute Flüsterasphalt der Autobahn ausgetauscht. PZ-Leser Reiner Bianchi aus Keltern-Ellmendingen, der jeden Tag nach Stuttgart zur Arbeit fährt, hat den Eindruck, dass die Bauarbeiten nicht recht vorankommen.

Die „Pforzheimer Zeitung“ hat beim zuständigen Regierungspräsidium (RP) in Karlsruhe nachgehakt, was auf der Baustelle denn derzeit los ist. „Alles im Lot“, sagt RP-Sprecher Uwe Herzel. Anfang Juli hatte sich die Ausbesserung der Fahrbahndecke in Richtung Stuttgart verzögert, wie die PZ bereits berichtete. Da mussten Schäden beseitigt werden, die beim Auftragen des leisen, aber empfindlichen Belags entstanden waren. In der letzten Juli-Woche ging es weiter: Der Verkehr wurde auf die vier reparierten Streifen verlegt, um nun auf der gegenüberliegenden Seite die Fahrbahndecke Richtung Karlsruhe anzupacken. Die Asphaltdecke wurde abgefräst. Doch warum ist dort der neue Belag noch nicht drauf? Und warum sieht es so aus, als passiere tagsüber nichts? „Das hat mit der brütenden Hitze zu tun, oft wird deshalb nachts gearbeitet und tagsüber der abgefräste alte Asphalt abtransportiert“, so der Sprecher des RP.

„Wir sind aber mit den Arbeiten voll im Zeitplan“, sagt Herzel. Ende August sei wie geplant alles fertig.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.