nach oben
In einem Brief an Bundeskanzlerin Merkel hat sich Helmut Wolfinger 2014 über die aus seiner Sicht ungerechte Regelung beschwert. Foto: Ketterl
In einem Brief an Bundeskanzlerin Merkel hat sich Helmut Wolfinger 2014 über die aus seiner Sicht ungerechte Regelung beschwert. Foto: Ketterl
07.02.2018

Leserfrage: Was macht der Rundfunk-Rebell aus Birkenfeld?

Seit rund vier Jahren wehrt sich Helmut Wolfinger gegen den Rundfunkbeitrag. In seiner Wohnung in Birkenfeld steht kein Fernsehgerät, ein Radio oder Smartphone hat der 79-Jährige auch nicht und einen Computer schon gar nicht. 2013 stellte der gelernte Kfz-Mechaniker die Zahlungen an die Beitragszentrale ein. Was ist danach aus ihm geworden? Das wollte PZ-Leser René Köhler aus Birkenfeld wissen. Die PZ fragte Helmut Wolfinger nach dem aktuellen Stand des Verfahrens gegen ihn.

Notfalls gehe ich ins Gefängnis“, nahm sich Helmut Wolfinger vor vier Jahren vor, im Konflikt mit den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten hart zu bleiben. Auch nach Briefen eines Inkassobüros, das die Gebühreneinzugszentrale von ARD, ZDF und Deutschlandradio eingeschaltet hatte, blieb er bei seinem Boykott. Bis jetzt wurde allerdings keine Erzwingungshaft beantragt.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.