BILD_001
Ein polnischer Lkw hatte sich beim Krankenhaus Neuenbürg festgefahren. Die Bergung des Sattelzugs war kompliziert. 

Lkw fährt sich beim Krankenhaus Neuenbürg fest – schwierige Bergung

Neuenbürg. Ein Lkw-Fahrer hat sich am Mittwochabend mit seinem Sattelzug auf der engen Zufahrtsstraße zum Neuenbürger Krankenhaus festgefahren und dabei mehrere Grundstücke in Mitleidenschaft gezogen. Laut Polizei ging es weder vor noch zurück – deshalb musste der Lkw mittels einer aufwendigen Aktion geborgen werden.

BILD_002
Bildergalerie

Lkw fährt sich beim Krankenhaus Neuenbürg fest

Gegen 20.15 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass sich der polnische Lkw festgefahren hat und sich der Fahrer selbst nicht aus dieser misslichen Lage befreien könne. Deshalb musste ein privates Unternehmen mit einem speziellen Kran anrücken, das den Lkw bergen konnte.

Gegenüber PZ-news sagte ein Polizeisprecher, dass die enge Zufahrtsstraße, die zudem auch noch ein Gefälle von rund 13 Prozent hat, vor allem für nicht-ortskundige Fahrer sehr schwer befahrbar sei.

Gegen 23.15 Uhr war der Einsatz schließlich beendet. Der Lkw-Fahrer kam bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Über die Schadenshöhe ist bislang noch nichts bekannt.