nach oben
Schwierig gestaltete sich die Bergung eines auf der A8 verunglückten Sattelzugs, der zu nächtlicher Stunde an den Haken genommen wurde. © Ketterl
25.11.2010

Lkw-Bergung geglückt: A8-Sperrung dauerte fünf Stunden

KÄMPFELBACH. Mal eben so 25 Tonnen in die Höhe heben, ist keine leichte Aufgabe. Noch dazu, wenn es sich dabei um einen Sattelzug handelt, der von der Autobahn abgekommen und eine kleine Böschung hinuntergestürzt ist. Am Mittwochabend von 21 Uhr an sollte jener in Höhe von Kämpfelbach am Mittwochmorgen um 3.15 Uhr verunglückte spanische Sattelzug geborgen werden, doch das erwies sich schwerer als erhofft. Durch auslaufende Flüssigkeiten kam es zu Verzögerungen. Seit 1.40 Uhr aber ist die A8 wieder freigegeben.

Bildergalerie: A8 stundenlang einseitig gesperrt: Schwierige Bergung eines Sattelzugs - 1

Bildergalerie: A8 stundenlang einseitig gesperrt: Schwierige Bergung eines Sattelzugs - 2

Um den Autobahnverkehr bei der Bergung nicht über Gebühr zu belasten, entschloss sich die Polizei, den abseits der Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und Karlsbad in Richtung Karlsruhe liegenden Sattelzug erst am Abend wieder auf die Straße zu heben. Um 21 Uhr kam es daher zu einer Vollsperrung der Autobahn in diesem Streckenabschnitt in Fahrtrichtung Karlsruhe. Die Bergung, so schätze es die Polizei um Mitternacht, würde sich um zwei bis drei Stunden verzögern, aber im Laufe der Nacht beendet sein, so dass der morgendliche Berufsverkehr nicht beeinträchtigt werden würde.  Durch die eingesetzten Kräfte konnte festgestellt werden, dass 100 Liter Dieselkraftstoff in das angrenzende Erdreich geflossen sind. Das kontaminierte Erdreich wird im Laufe des Donnerstag durch eine Fachfirma abgetragen. Zu einer Beeinträchtigung des Verkehrs wird es hierbei nicht kommen.

Bildergalerie: Sattelzug fährt in Grünstreifen und verursacht Vollsperrung auf A8

Am frühen Mittwochmorgen hatte ein spanischer Sattelzug, der mit etwa zehn Tonnen Metallschrauben beladen war, die Autobahn in Fahrtrichtung Karlsruhe befahren. In der Höhe von Kämpfelbach kam das Fahrzeug aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und blieb im Grünstreifen liegen. Der 41 Jahre alte rumänische Fahrer wurde wie seine Beifahrerin nicht verletzt.

Aus dem Fahrzeug liefen etwa 200 Liter Diesel aus. Die A8 war kurzfristig ab Anschlussstelle Pforzheim-West in Fahrtrichtung Karlsruhe gesperrt. pol/tok