nach oben
06.10.2013

Lkw-Fahrer aus Litauen findet seinen geparkten Sattelzug nicht mehr

Birkenfeld. Ein 31-jähriger Lkw-Fahrer aus Litauen hat am Samstagabend seinen Lkw in Birkenfeld abgestellt und sich in eine Kneipe gesetzt. Dort schaute er Fußball und trank Alkohol. Als er schließlich wieder zu seinem Lkw wollte, um darin zu nächtigen, war der Fremde jedoch so betrunken, dass er den Weg zurück nicht mehr fand.

Der 31-Jährige fiel am späten Samstagabend einigen Autofahrern auf, da er schwankend in der Alten Pforzheimer Straße unterwegs war und dabei versuchte, Verkehrsteilnehmer anzuhalten. Die herbeigerufene Polizeistreife aus Neuenbürg konnte den Mann antreffen. Er gab in gebrochenem Englisch an, dass er zunächst seinen litauischen Lkw mit Fracht für eine ortsansässige Firma irgendwo in einem Industriegebiet in Birkenfeld abgestellt habe. Danach sei er zu Fuß in die Kneipe gegangen.

Aufgrund seiner Ortsunkenntnis und vermutlich auch wegen dem übermäßigen Genuss von Alkohol konnte er diesen nicht mehr finden, weshalb er Autofahrer anhalten und befragen wollte. Mit Hilfe der Beamten aus Neuenbürg konnte der Sattelzug schließlich in der Dornierstraße aufgefunden werden. Der 31-Jährige bedankte sich ausgiebig und zog sich in seine Schlafkoje zurück.